Im Freien

Streifzüge durch innere und äußere Landschaften

(R) Dr. Wernher Sachon, Exist - Schule für Naturtherapie

„Ich glaube, dass ich meine körperliche und geistige
Gesundheit nur bewahre, indem ich täglich mindestens
vier Stunden damit verbringe, absolut frei von allen
Forderungen der Welt durch die Natur zu streifen.“
(Henry David Thoreau)

 

Die Sehnsucht nach der Natur ist in unserer Zeit vor allem eine Sehnsucht nach der ‚freien Natur‘. Sie ist eine Sehnsucht nach Befreiung aus einem durchgetakteten und fremdgesteuerten Leben und der damit einhergehenden Selbstentfremdung und Selbstreduktion. Sie ist Sehnsucht nach einem Erlebensraum, in dem wir unser ursprüngliches Freiheitsgefühl wieder spüren können. Im Freien fühlen wir uns wieder lebendig und voller Entdeckerlust, erleben die Welt und unser eigenes Dasein wieder als sinnvoll und auch voller Geheimnisse.

 

Hinaus zu treten ins Freie heisst, nicht nur räumlich, sondern auch innerlich ‚weg‘ zu sein: die Fesseln abzuwerfen, uns frei zu machen von den Forderungen der Welt und den Forderungen, die wir unentwegt an uns selbst richten. Es heisst auch, unser Interesse und unsere Aufmerksamkeit frei zu geben, uns nicht vorher-bestimmten Zielen zu unterwerfen. Wenn wir uns für die Zeit des In-der-Natur-Seins aus dem alltäglichen Funktionsmodus und seinen Zwängen herauslösen und frei werden fürs einfache unmittelbare Dasein, offen für neues Erleben, dann erfahren wir dabei auch eine tiefe Erholung von Körper, Geist und Seele.

 

Diese Tage sind eine Zelebration und Rückbesinnung auf unser essenzielles Freisein und Natursein als Mensch. Sie dienen auch der Erforschung der Auswirkungen dieser ursprünglichen Verfasstheit auf unser Selbst.

 

Diese Gruppe bietet einen Raum an für persönliche Selbsterfahrung, Selbsterweiterung und Selbstkongruenz. Wir üben dabei auch, wie wir als Naturtherapeuten diesen Erfahrungsraum für unsere Klienten öffnen und das darin enthaltene therapeutische Potenzial nutzen können. Das freie Umherstreifen in der Landschaft ist ein offener Erfahrungsraum für Selbstprozesse, für alles, was sich zeigen will, für alle auftauchenden (Er)Lebensthemen und ist keinem bestimmten Ziel untergeordnet, das es zu erreichen gilt.

 

Durch das freie In-der-Natursein kommen wir wieder in Kontakt mit der Schicht des Lebens in uns, in der wir ganz selbstverständlich Sinn und Wert vorfinden. Im Freien werden wir lebendig und dabei können wir auch die Bewegungen unseres eigenen Werdens wieder deutlicher spüren.

Vormittags sind wir zusammen und üben praktisch, wie wir mit den Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer therapeutisch arbeiten können. Die Nachmittage stehen offen für das freie Umherstreifen in der Landschaft  und auch für den kreativen Ausdruck der dabei auftauchenden Erfahrungsgestalten.

 

In der Gemeinschaft der Gruppe berichten wir über unsere Erfahrungen und in der spiegelnden therapeutischen Resonanz eines Gegenüber können wir uns selbst wiedererkennen und vielleicht auch auf eine neue Weise wiedergewinnen. Das gibt uns Zuversicht und Selbstvertrauen, um auch im Alltag Schritt für Schritt in unsere wesensgemäße Lebensgestalt hinein zu wachsen.

 

Im ziel-freien  U m h e r s t r e i f e n  draußen in den Wäldern und über Hügel, Wiesen und Felder praktizieren wir in der Naturtherapie eine nicht-konzeptionelle unmittelbare Existenzweise, mit einer frei schweifenden Aufmerksamkeit und einer wachen Haltung der Offenheit für das, was auf uns zukommt – von außen oder von innen. Diese Streifzüge durch äußere und innere Landschaften wollen Spielräume öffnen für das freie Erkunden und Entdecken der Natur-draußen und auch der Natur, die wir selber sind.

 

 

Termine 2024

Donnerstag, 4. Juli, 9.30 Uhr bis Sonntag, 07. März, 13.00 Uhr
 Auszeithof Moarhube, Berg 240, A-8812 Mariahof/Steiermark

oder

Donnerstag, 09. Mai, 9.30 Uhr bis Sonntag, 12. Mai, 13:00 Uhr
Bildungshof Preißinger, Obere Hauptstr. 55,  D-87782 Oberegg/Allgäu

 

Anmeldung

mit Anmeldeformular: Exist – Schule für Naturtherapie, Postf. 1620, D-86819 Bad Wörishofen, info@exist-schule.de

 

Teilnahmegebühr

€ 320,- exklusive Unterkunft und Verpflegung

 

Leitung

Steiermark: Claudia Gruber (zertifiz. Naturtherapeutin, psychologische Beraterin in Supervison, Naturpädagogin)

Allgäu:  Christine Lallinger (Naturtherapeutin (Exist), Heilpr. f. Psychotherapie) mit Assistenz

Anmeldeformular Schule für Naturtherapie